Arbeitgeber für die Berechnung der KFZ Versicherung

KFZ VersicherungsvergleichOnline Abschluss möglich

Kostenlos und unverbindlich

Neben Privatpersonen sind es auch Firmen, die Fahrzeuge als juristische Person versichern können. Wenn der Arbeitgeber eine KFZ Versicherung sucht, werden andere Tarife als bei der privaten Fahrzeugnutzung angelegt. Hierbei können besondere Regelungen zum Einsatz kommen, beispielsweise durch die Übergabe des Schadenfreiheitsrabatts an einen Angestellten bzw. durch ihn an den Arbeitgeber.

Unterschiede bei privater und gewerblichen Berechnung der KFZ Versicherung

Um ein Fahrzeug beim Straßenverkehrsamt anzumelden und eine zugehörige Versicherung abzuschließen, muss nicht immer eine natürliche Person als Halter oder Versicherungsnehmer auftreten. Auf eine juristische Person, sprich ein Unternehmer oder Arbeitgeber kann das Fahrzeug auf die eigene Firma laufen lassen. Bei der Berechnung der KFZ Versicherung ergeben sich große Unterschiede, da alle Versicherungen in Deutschland eigene Tarife für gewerbliche Kunden unterhalten. Je nach Branche kann es dabei zu reizvollen Rabatten kommen, so dass es zu überlegen ist, ob ein Fahrzeug eher als Privatperson oder über die Firma zu versichern ist.

Als Arbeitgeber ein Fahrzeug versichern

In vielen Fällen kann es sich der Arbeitgeber nicht aussuchen, in welcher Form er sein Fahrzeug absichert und somit von der Berechnung der KFZ Versicherung profitieren kann. Zu eindeutig ist die Nutzung eines Fahrzeugs, z. B. eines Lieferwagens oder Sprinters für die eigene Firma, als dass eine private Nutzung anzunehmen ist. Im Gegenteil wird die Absicherung über die Firma sogar vielfach angestrebt, da hier interessante Rabatte warten und eine preiswerte Absicherung ermöglichen. Dies gilt gerade für einen Geschäftsführer oder Selbstständigen, der sein Fahrzeug im Auftrag der Firma nutzt und auch privat kein anderes Fahrzeug als seinen Dienstwagen verwendet.

Weitere Rabatte für ein gewerbliches Fahrzeug anrechnen

Das System der privaten oder gewerblichen Berechnung der KFZ Versicherung ist nicht komplett voneinander getrennt, auch wenn bei einem KFZ Versicherungsvergleich eine der beiden Optionen ausgewählt werden muss. Überschneidungen gibt es beispielsweise dann, wenn eine der anderen Seite einen Schadenfreiheitsrabatt zur Verfügung stellen möchte. Wird z. B. eine Firma aufgelöst oder ein ehemals gewerblich Tätiger tritt aus der Firma aus, kann er bei Bereitschaft der Firma den Schadenfreiheitsrabatt auf die zukünftig private Nutzung des Fahrzeugs überschreiben lassen. Theoretisch kann ein Arbeitgeber auch seinen Angestellten bitten, ihm seinen Schadenfreiheitsrabatt zu Gunsten der Firma zur Verfügung zu stellen, was in der Praxis allerdings sehr selten ist.

Auch als Arbeitgeber vom KFZ Versicherungsvergleich profitieren

Die Berechnung der KFZ Versicherung läuft für gewerblich genutzte Fahrzeuge anders als im privaten Bereich, weshalb nicht in beiden Bereichen die gleiche Versicherung die besten Konditionen bieten dürfte. Durch einen KFZ Versicherungsvergleich online lässt sich mühelos herausfinden, wie die Berechnung der KFZ Versicherung für gewerbliche Fahrzeuge erfolgt und welche Unterschiede sich gegenüber einer privaten Absicherung ergeben. Vielfach dürfte sich beim KFZ Versicherungsvergleich herausstellen, welche KFZ Versicherung gerade für Geschäftskunden starke Tarife zu bieten hat, so dass ein Wechsel zu dieser Gesellschaft lohnt.

Rechner

Bewertungen sind geschlossen.

Über

KfzVersicherungsvergleich.net

ist ein Vergleichsportal mit vielen Fachinformationen sowie Vergleichsrechner zum Thema


Sparen kann so einfach sein!